Bericht zur DMM 2015

Die deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2015 fanden letztes Wochenende in Hanau statt. Württemberg konnte erfreulicherweise seinen Kader ausbauen und wurde mit zwei Mannschaften in Hanau vertreten.

Die Organisation und Vorbereitung wurde dieses Jahr von Christian Kaden und Genta Kozaki durchgeführt:

  • Kadertraining mit Südwest und NRW in Otterberg (Kaiserslautern) 26./27.09.15
  • Kadertraining in Fellbach 25.10.15
  • Kadertraining mit Südwest in Tübingen 01.11.15
  • Teambuilding/-auswahl beim Stuttgart Cup 11.10.15

Am 14.11.2015 fanden schließlich die deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2015 in Hanau statt. Nachdem kurzfristig vor dem Turnier ein eingeplantes Team Mitglied abgesagt hatte, trat Württemberg mit folgenden Teams an:

Württemberg I: Genta Kozaki, Andreas Bauer, Kaan Salyisoy, Paul Brosowsky und Hendrik Seifert
Württemberg II: Dawid Słowik, Oliver Lang, Kevin Metan und Christian Messmer

bericht_dmm

Die Württemberger Teams präsentierten sich von Beginn an, sowohl beim Verfolgen des Turnierverlaufs als auch beim Warm Up geschlossen. Diesen Zusammenhalt konnten beide Teams sichtbar in Ihre Teamkämpfe mit hinein nehmen.

Württemberg I startete in die Gruppenphase des Wettkampfs gegen den am Ende zweitplatzierten Hessen I. Unsere Kämpfer waren stets bemüht die Initiative im Kampf zu behalten und beim Gegner einen sauberen Ippon zu erstreiten. Im Anschluss musste sich unser Team NRW I geschlagen geben und verpasste den Einzug in die K.O.-Runde knapp.

Württemberg II begann das Turnier gegen Bayern I. Trotz eines Mannes weniger kämpfte unser Team wacker und unterlag nur denkbar knapp. Der ungebrochene Team Spirit trug die Mannschaft weiter und bescherte dem Team einen starken Auftritt gegen Baden II.

Auch wenn es dieses Jahr nicht für die obersten Plätze gereicht hat, wurde Württemberg mutig vertreten.

Für einige Kämpfer aus unserem Kader war dies das erste große Turnier. Unser somit noch junges Team präsentierte sich gut und sammelte vor allem wichtige Erfahrung für kommende Turniere. Wir befinden uns in einem nun angestoßenen Prozess in dem jeder sich im Laufe der Vorbereitung und Turnier stetig verbessert hat und wir zusammen einen Teamgeist entwickelt haben. Dies soll in den nächsten Monaten und Jahren stets ausgebaut werden um Württemberg von Jahr zu Jahr stärker zu vertreten.

Im Anschluss an die Meisterschaft ließ der Kader den Turniertag mit einem herzhaften hessischen Abendessen (und bei dem einen oder anderen Gläschen) Revue passieren.

Wir bedanken uns für die erhaltene Unterstützung und freuen uns auf die kommenden Turniere

Württemberg Kader 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.